Taufe – das Ja zum Leben

 

Vorbereitung
Taufen sind in St. Johann grundsätzlich an jedem Sonntag möglich – im Gottesdienst der ganzen Gemeinde oder in einem extra Taufgottesdienst.
Der gewünschte Termin wird mit der zuständigen Pastorin abgestimmt, die dann auch zum Taufgespräch kommt. Ein Bibelvers wird als Taufspruch gewählt, eine Anmeldung ausgefüllt. Die Familie kann selbst eine Taufkerze mitbringen oder sie von St. Johann mit Namen und Taufdatum gestalten lassen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können getauft werden, denn Gottes Ja zu diesem besonderen Menschen kann immer durch die Taufe ausgedrückt werden. Bei Kindern muss ein Elternteil Mitglied in einer Kirche sein.

Bei der Taufe eines Kindes sind Patinnen und Paten zur Unterstützung der Eltern wichtig. Voraussetzung ist, dass die Patin/der Pate einer Kirchengemeinde angehört. Eine Patenbescheinigung kann bei der eigenen Gemeinde erbeten und zur Taufe in Johann vorgelegt werden.

Der Tauf-Tag
Die Taufe eines Menschen ist ein Fest für alle Beteiligten und erinnert an Gottes Ja zu uns.
In Johann taufen wir mit dem „Wasser der guten Wünsche“: Sieben Flaschen, die mit je einem guten Wunsch beschriftet sind. Dieses Wasser wird von Menschen, die dem Täufling nahestehen, in die historische Taufschale gegossen, und in der Taufe werden die guten Wünsche mitgegeben. Die Mitwirkung von Familienmitgliedern oder Pat/innen ist auch z. B. beim Lesen des Taufspruchs möglich.

Im Gemeinde-Gottesdienst um 10 Uhr findet die Taufe relativ am Anfang statt, damit jüngere Kinder nicht zu lange stillsitzen müssen. Für sie gibt es in der Kirche einen abgetrennten Raum zum Spielen.

Findet ein extra Taufgottesdienst statt, kann dieser zu einer anderen Uhrzeit beginnen und dauert nur 30 – 45 Minuten. Auch sind z. B. Bewegungslieder möglich, um intensiver auf Kinder einzugehen.

Am 4. Juni 2023 ist wieder ein Lemgoer Tauf-Fest im Abteigarten geplant. Dann können Menschen aus allen Kirchengemeinden sich draußen versammeln, um gemeinsam Taufen mit einem bunten Rahmenprogramm zu feiern.

Tauferinnerung
Am Ostersonntag feiern wir die Erinnerung an die Taufe mit einem Familien-Gottesdienst. Die Täuflinge von vor drei Jahren werden schriftlich eingeladen, und auch Kinder, deren Taufe schon länger zurückliegt, sind willkommen. Sie können ihre Taufkerze mitbringen und sich den Segen Gottes neu zusprechen lassen.

 

 

 


Haben Sie weitere Fragen, so schreiben Sie per E-Mail an das Gemeindebüro oder die Pfarrerinnen.

Eine Sammlung von Taufsprüchen finden sie unter www.taufspruch.de.