Hochzeit

Die kirchliche Hochzeit – ein besonderer Tag

Zwei Menschen, die sich das Ja-Wort für ihr ganzes Leben geben, wünschen sich für ihr Fest der Liebe oft einen besonderen, festlichen Rahmen. In der Johann-Kirche können sie als Paar gemeinsam mit der Familie, Freundinnen und anderen Weggefährten einen persönlich gestalteten Gottesdienst feiern und sich den Segen Gottes für ihren gemeinsamen Weg zusprechen lassen.


Vorbereitung

Der Tag der kirchlichen Trauung wird vom Brautpaar nach Rücksprache mit der zuständigen oder der Wunsch-Pastorin festgelegt. Trauungen sind vor- oder nachmittags möglich, und die persönlichen Wünsche des Brautpaares werden im Traugespräch mit der Pastorin geklärt:

– die Dekoration der Kirche mit einem passenden Gesteck sowie der Schmuck der Bänke
– Welche Lieder sollen gesungen bzw. welche Musik gespielt werden?
– Gibt es einen Ablaufzettel, oder werden die Gesangbücher genutzt?
– Möchten sich Verwandte und Freunde im Gottesdienst einbringen und z. B. Lesungen übernehmen?
– Welchen Bibelvers wünscht das Paar als Trauspruch?
– Sollen Traufragen gestellt oder ein Trauversprechen verlesen werden?
– Findet ein Ringwechsel statt? Wenn ja, in welcher Form?
– Blumenkinder können in der Kirche künstliche Blumen (zum Schutz des Bodens) streuen, vor den Türen auch echte Blüten

Eine kirchliche Hochzeit in Johann ist möglich, wenn ein/e Partner/in Mitglied der Gemeinde ist. Die Trauung ist dann kostenlos.
Auch Hochzeiten mit katholischen Partnern sind unter Mitwirkung des katholischen Kollegen möglich.
Gehören beide Eheleute nicht der Johann-Gemeinde an, zahlen sie für die Kirche eine Miete in Höhe von 160 €.

 

Die Trauung

Am Tag der Trauung kann das Brautauto im Johann-Innenhof parken. Für ein weiteres Fahrzeug ist Platz, sollte unter den Gästen jemand Probleme mit dem Laufen haben.

Der Küster und die Pastorin begrüßen die ankommenden Gäste und verteilen Gesangbücher oder Ablaufzettel. Letzte Fragen können dann geklärt werden.

 

Der feierliche Einzug des Paares ist von der Treffpunkt-Seite möglich. Besondere Stühle werden für die Brautleute bereit gestellt. Auf Wunsch können auch die Trauzeugen oder Brautführer mit vorn sitzen. Der Auszug erfolgt meistens zum Gemeindezentrum hin, damit sich die Gäste im Innenhof sammeln können.
Kommen viele jüngere Kinder mit zum Trau-Gottesdienst, gibt es am Ende der Kirche einen separaten Raum mit Kindertisch, Lautsprecherübertragung und einer Ecke zum Stillen. Auch ein Wickeltisch ist im Gemeindehaus vorhanden.

Im Innenhof oder im Foyer des Gemeindezentrums ist ausreichend Platz für einen Sektempfang nach dem Gottesdienst, was aber im Vorfeld abzusprechen ist.
Der Saal oder das ganze Gemeindezentrum kann für die Hochzeitsfeier gemietet werden, ebenfalls nach vorheriger Absprache.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern telefonisch oder per Mail ans Gemeindebüro oder an die Pastorinnen Krüger oder Schreiber.

 

Eine Sammlung von Trausprüchen finden sie unter www.trauspruch.de.

Ansprechpartner

Maren Krüger
Pfarrerin
05261 3205
krueger@st-johann.org
zur Person
Claudia Schreiber
Pfarrerin
05222 921309
schreiber@st-johann.org
zur Person
Christian Reinschmidt
Organist
0163 3443862
reinschmidt@st-johann.org
Delia Yoon Ji Kim-Strootmann
Organistin
kim@st-johann.org