Kontakte März 2021 – Mai 2021

  • Andacht: Anke Nagel
  • HÖCHSTpersönlich: Waltraut Ristig
  • Reiterfreizeit 2021
  • Berichte
  • Gottesdienste
  • 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – 670 Jahre jüdisches Leben in Lemgo: Leonhard Wahrburg:

Quellen und weitere Informationen:

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Lemgo#cite_note-1

  2. Angaben aus: Jürgen Scheffler/Herbert Stöwer (Bearb.), Juden in Lemgo und Lippe –

    Kleinstadtleben zwischen Emanzipation und Deportation, “FORUM Lemgo – Schriften zur

    Stadtgeschichte”, Heft 3 (mehrere Aufsätze), Hrg. Archiv- und Museumsamt der Stadt Lemgo, Verlag

    für Regionalgeschichte, Bielefeld 1988

  3. zum Ortserlass 1935: Stadtarchiv Lemgo, A 1764

  4. H. und K. Pohlmann, Kontinuität und Bruch – Nationalsozialismus und die Kleinstadt, in: “Schriften

    zur Stadtgeschichte”, Heft 5, Bielefeld 1990

  5. Klaus Pohlmann, Jüdische Emanzipation und Festigung antijüdischer Stereotype. Zur Geschichte

    der Lemgoer Juden in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts, in: P.Johanek/H.Ströwer (Hrg.), 800

    Jahre Lemgo. Aspekte der Stadtgeschichte. Beiträge zur Geschichte der Stadt Lemgo 2/1990, S.

    347 – 372

  6. Klaus Pohlmann, Vom Schutzjuden zum Staatsbürger jüdischen Glaubens. Quellensammlung zur

    Geschichte der Juden in einer deutschen Kleinstadt 1650 – 1900, Lippische Geschichtsquellen 18,

    Detmold 1990

  7. Jürgen Scheffler, Jüdisches Leben in einer alten Stadt – Ein Rundgang zur Stadtgeschichte Lemgos

    (Faltblatt), Hrg. Stadt Lemgo u. Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Lemgo 1994

  8. Jürgen Scheffler, “Man durfte nicht dabei sein”. Die Ausgrenzung der Juden in Lemgo 1933 – 1938,

    in: Werner Freitag (Hrg.), Das Dritte Reich im Fest. Führermythos, Feierlaune und Verweigerung in

    Westfalen 1933-1945, Bielefeld 1997

  9. Elfi Pracht, Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil III: Regierungsbezirk Detmold,

    J.P.Bachem Verlag, Köln 1998, S. 325 – 329

  10. Kirsten Menneken/Andrea Zupancic (Hrg.), Jüdisches Leben in Westfalen, Klartext Verlag, Essen

    1998

  11. Michael Brocke (Hrg.), Feuer an dein Heiligtum gelegt – Zerstörte Synagogen 1938 Nordrhein-

    Westfalen, Ludwig Steinheim-Institut, Kamp Verlag, Bochum 1999, S. 333/334

  12. Hanne Pohlmann, Judenverfolgung und NS-Alltag in Lemgo. Fallstudien zur Stadtgeschichte, Verlag

    für Regionalgeschichte, Bielefeld 2011

  13. Auflistung der in Lemgo verlegten Stolpersteine, online abrufbar unter:

    wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Lemgo

  14. Klaus-Pohlmann (Bearb.), Lemgo, in: Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in

    Westfalen und Lippe. Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Detmold, Ardey-

    Verlag, Münster 2013, S. 489 – 500

  15. Ursula Olschewski (Bearb.), Lemgo-Brake, in: Historisches Handbuch der jüdischen

    Gemeinschaften in Westfalen und Lippe. Die Ortschaften und Territorien im heutigen

    Regierungsbezirk Detmold, Ardey-Verlag, Münster 2013, S. 500 – 504

  16. https://www.drs-brauel.de/die-villa-des-justizrates-leonhard-wahrburg/

  17. Die deutschen Kraftfahrzeug-Besitzer in der Reihenfolge der polizeilichen Kennzeichen

    Deutsches Automobil-Adreßbuch, Stuttgart 1909, S. 54: Leonhard Wahrburg, Lippe, Erkennungsnr.

    86