Frauenfest 2017

Erzählt mir doch nicht, dasset nich jeht!

Für Frauen ist das kein Problem.
Sowas machen sie mit links,
im Sitzen Liegen oder Stehen-
Meistens gelingt’s.

Sympathisch und charmant schmeichelte sich Max Rabe in das Frauenohr und direkt in die Mottozeile des 14. Frauenfestes in St. Johann.

Im Referat der Pfarrerin Brigitte Fenner wurde das Lied als humorvolle Hommage an die Frauen charakterisiert, aber gleichzeitig als Spiel mit Stereotypen entlarvt. Anhand der historischen Figur Katharina von Boras und einem Blick auf die weibliche Realität im Jahr 2017, zeigte sie deutlich die problematischen Lebensumstände vieler Frauen auf.
Mit dem Ausspruch der ostdeutschen Politikerin Regine Hildebrandt „Erzählt mir doch nicht, dasset nich jeht!“ ermutigte sie die Zuhörerinnen, sich beherzt für eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen einzusetzen.
Die Detmolder Typberaterin Martina Rosemeier bereicherte das Frauenfest mit kompetenten Impulsen zu den Themen Kleidung und Accessoires.

Abgerundet wurde dieser Nachmittag mit wunderbarer Musik von Heidemarie und Anne-Christin Franke, stimmungsvoller herbstlicher Dekoration und einem ehrenamtlichen Kuchenbuffet, das selbst Profis blass aussehen ließ.