Gemeinsam und frei – in einer Welt

Das Gemeindefest 2017

Die Weltkugel und die Bibel: Ja, wir leben als Christen mit vielen Anderen in einer Welt. Die Barriere vor dem Gemeindezentrum zeigte Grenzen: Wir sind nicht alle frei in dieser Welt. Verschiedene Staaten (197!), Grenzverläufe, verschiedene Traditionen, Kulturen und Religionen, leben unter unterschiedlichen wirtschaftlichen und klimatischen Voraussetzungen. Und doch gemeinsam: So verstehen wir das und so wurde es im Gottesdienst deutlich: Gott liebt alle. Und darum kämpfen wir für Verständigung, für sinnvolle Gespräche, für Kontakte und ein gutes Miteinander in der einzigen Welt, die wir haben.

Die Weltkugel wurde durch die Reihen gereicht. Die Gospelsouls sangen von Gottes Liebe und Kraft. Lieder aus alller Welt spielte David Lübke mit den Freunden. Die Seniorentanzgruppe zeigte wunderbar abgestimmte Schritte und die Gemeinschaft der Kindergartenkinder aus vielen Nationen: All das machte deutlich, dass Verständigung möglich sein kann; im Kleinen und im Großen.

Auf einen wunderbaren Tag mit großer Beteiligung kann unsere Gemeinde zurückschauen und dankt für alle Hilfe und das Engagement so vieler Gemeindeglieder.